Am 26. April 2010 fand die feierliche Auftaktveranstaltung zur Dachsanierung statt. Die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Dr. Martina Münch, kam persönlich in die Kaiser-Friedrich-Kirche, um den Förderbescheid des Landes in Höhe von 40.000 Euro zu übergeben. Die Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Barbara Buller, nahm ihn mit großer Freude entgegen und unterzeichnete auch noch gemeinsam mit Heidi Gerber von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz den Fördervertrag in Höhe von 25.000 Euro. Zu dieser Summe hat der Kirchbauverein erheblich beigetragen, indem er 15.000 Euro zweckgebunden für die Kaiser-Friedrich-Kirche gespendet hat.

Konsistorialpräsident Ulrich Seelemann und Superintendent Dr. Joachim Zehner waren ebenfalls zur Feierstunde gekommen. Sie brachten ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass die Dachsanierung durchgeführt werden kann und hoben das große Engagement der Kirchengemeinde und der Golmer Bürgerinnen und Bürger hervor. Barbara Buller bedankte sich bei beiden sehr herzlich – der Kirchenkreis hatte mit seiner Anschubfinanzierung die Dachsanierung überhaupt erst möglich gemacht und ohne die Mittel der Landeskirche wäre das Projekt nicht realisierbar. Architekt Bernd Redlich erläuterte abschließend Einzelheiten zur geplanten Dachsanierung. Besonders markant sind die grünen Zierziegel, mit denen die ursprüngliche Musterung des Daches wieder hergestellt wird.